GRS Architekten - Parkhaus Pinneberg

FES 37
Neubau Parkhaus

Neubau Parkhaus mit 220 Stellplätzen

Das Parkhaus wurde im Zuge der Neugestaltung der Friedrich-Ebert-Straße im Kontext mit dem Büro- und Geschäftshaus der VR Bank Pinneberg gebaut. In diesem Zusammenhang dient es, ebenso wie das Bürogebäude dazu, den stadträumlichen Kontext zu beruhigen und die Straßenfluchten zu schließen und wiederherzustellen. Somit bilden das Bürogebäude und das Parkhaus ein Ensemble. Grundsätzlich ist die Bauaufgabe eines Parkhauses mitten in der Stadt immer eine Herausforderung, denn die Nutzung des Parkens mit seiner meist fensterlosen aber offenen – weil natürlich belüfteten – Fassade wird immer als Bruch mit den bestehenden Fassaden der Nachbarschaft wahrgenommen. Somit ist die größte Herausforderung, eine Fassadengestaltung zu finden, die die Anforderungen an die technische Umsetzbarkeit kombiniert mit einer stadträumlichen Wirkung, die optisch mit der bestehenden Umgebung harmoniert.

GRS Architekten - Parkhaus Pinneberg

 

Das Parkhaus besteht als Splitlevel-System aus 17 Teilebenen. Diese Teilebenen lassen sich inklusive der die Ebenen verbindenden Rampen außen am Gebäude ablesen. So entsteht ein spannendes Spiel von umlaufenden Bändern, welche im Bereich der Rampen die Höhe ändern. Die Bänder machen somit die Bewegung der Fahrzeuge innerhalb des Parkhauses ablesbar. Die eigentliche Fassade besteht aus zwischen den Bändern angeordneten senkrecht stehenden Paneelen. Die Paneele sind geschossweise unterschiedlich gedreht. Dies betont einerseits die verschiedenen Geschosse zueinander und verhindert andererseits eine Einsehbarkeit ins Innere des Parkhauses.

GRS Architekten - Parkhaus Pinneberg

Gleichzeitig wird eine gleichmäßige Luftdurchströmung des Gebäudes gewährleistet. Durch die leicht nuancierte Farbgebung der Paneele entsteht ein lebendiges Spiel in der Fassade. Die Farbgebung orientiert sich grob am Neubau des Verwaltungsgebäudes, präsentiert sich aber bewusst selbstbewusst und eigenständig. Im Bereich des dem Verwaltungsbau zugeordneten Erdgeschosses werden bewusst zwei Ebenen zusammengefasst und mit Industrieglas verkleidet. Somit wird zusätzlich eine Verbindung zum Erdgeschoss des Bürogebäudes hergestellt.

 

GRS Architekten - Parkhaus Pinneberg

Die Erschließung des Parkhauses mittels PKW erfolgt über eine neue Erschließungsstraße westlich des Neubaus. Der Zugang zum Parkhaus erfolgt über einen Eingang an der Ebertpassage gegenüber des neuen Büro- und Geschäftshauses. Über diesen Eingang erreicht man barrierefrei das Haupttreppenhaus mit einem Personenaufzug, über das sämtliche Geschosse des Gebäudes angebunden werden. Das Parkhaus verfügt insgesamt über 220 Stellplätze.

Projektname
Neubau Parkhaus
Bauherr
Volksbank Pinneberg-Elmshorn eG
Adresse
Friedrich-Ebert-Straße 37 37, 25421 Pinneberg
Zeitraum
2012 - 2016
Leistungsphasen
1 - 4
Projektstatus
Fertiggestellt
Sonstiges

Sie haben Fragen zum Projekt?
Sprechen Sie mich an!

Christoph Kruse
Dipl.-Ing. Architekt BDA

Weitere Projekte

Ausgewählte Projekte

  • (Not) Another Kontorhaus

  • Ahrensburger Straße

  • Am Markt

  • Bällebad inklusive

  • FES 37

  • G45

  • Hansestädte unter sich

  • ILO Park

  • ILO Park

  • ILO Park

  • ILO Park

  • In guter Nachbarschaft

  • KiZe

  • LES 1

  • Luruper Chaussee

  • Medienschule

  • Neue Mitte

  • Papenhuder Straße

  • Phönix aus der Asche

  • Sandtorpark

  • Sky Office

  • Slomanhaus

  • Solitär im Grünen

  • Spaldinghof

  • Stadt.Reparatur.

  • Stephanspalais

  • Tews Technologies

  • The Corner Ottensen

  • Under Pressure

  • VR Bank

  • VR Bank Pinneberg

  • Wenzel Elektronik

  • Wolfgang Borchert Gymnasium

  • Work Life Center

Interessiert?
Wir stellen ein

Wir sind laut und leise, enthusiastisch und dezent. Aufbrausend? Vielleicht manchmal. Lovely? Immer!